In Erinnerung an Diary of dreams

    • Offizieller Beitrag

    Gestern erfuhr ich, dass Torsten Nickel, in vielen Foren seit mehr als 20 Jahren besser bekannt als Diary of Dreams im Juni vergangenen Jahres im Alter von nur 51 Jahren verstorben ist, was nicht nur mich, sondern auch meine ganze Familie, und sicherlich auch viele andere Menschen fassungslos, und vor allen Dingen sehr traurig gestimmt hat.

    Torsten, den ich im Jahre 2000 kennenlernte, und der von Anfang an festes, und auch schreibendes Mitglied im Kontromisslos war, habe ich als ausnahmslos freundlichen Menschen kennen und schätzen gelernt und ich bewunderte ihn für seinen Scharfsinn und seine liebenswerte Art, mit den Menschen im Gespräch und im Austausch zu sein.

    Seine Tapferkeit und sein unbeugsamer Lebensmut, verlangte allen Menschen, die ihn persönlich kennenlernen durften uneingeschränkt Bewunderung ab, und er war ein Mensch, der uns wie kein anderer vorgemacht hat, wie man auch mit schwerem Schicksal ein fröhlicher und gesunder Geist sein kann.

    Er hat mir bewiesen das Weisheit keine Frage des Alters ist, und das auch schwere Handicaps kein zwingender Grund sind, sich dem Leben und den Mitmenschen zu verschließen.

    Mit diesem Thread möchte ich hier einen Platz für Gedanken und Bilder von ihm schaffen, um an ihn zu erinnern, und ich lade alle die ihn kannten von Herzen dazu ein sich ebenfalls hier an ihn zu erinnern.

    Seinen Angehörigen möchte ich mein tief empfundenes Beileid und Mitgefühl aussprechen, und ich kann nur annähernd erahnen, welche Lücke sein Tod bei ihnen und ganz vielen anderen Menschen hinterlassen hat.


    Ich werde ihn nicht vergessen !


    diary.jpg

    • Offizieller Beitrag

    2ner,

    danke für die Nachricht, auch wenn es eine traurige ist.

    Ich habe das gestern hier gelesen und heute habe ich Gabi darüber informiert. Da kullern die Tränen....

    Es kamen bei uns gleich Erinnerungen zu unseren Treffen hoch, einmal ja zum Kontrotreffen 2006 und zur Kontro-Grill-Feier. Torsten war ein Netter und Kämpfer, der unseren vollen Respekt hatte. Leider macht aber das Leben keinen Bogen um einen und Torsten mußte viel zu früh gehen.

    Hier wird Torsten seinen Platz behalten, auch wenn er diesen real nicht mehr ausfüllen kann.

    In tiefer Verneigung, Gabi und Micha

  • Als ich zuletzt in Frankreich filmte, waren wir nach langen Jahren endlich mal wieder in Saint Valery en Caux .

    Und wir setzten uns auf die Steine am Ufer, auf denen meine Frau den Stock für Diary schnitzte, den er dann wenige Tage später

    von uns zur Hochzeit geschenkt bekam.


    wenn'se wissen was ich meine
    dujunowattaimien
    :lift:


  • Bin seit langer Zeit mal wieder hier, und stehe fassungslos vor dieser Nachricht.

    Ich habe gerade erst im PoingPoing eine Nachricht hinterlasesn und hatte fest darauf gehofft, dass Diary und andere sich hoffentlich daraufhin melden würden.

    Ich kannte ihn nur von hier, aber er hatte eine gnz tolle, lebhafte Art zu schreiben, und es machte immer wieder Spass seine wirklich erfrischenden Beiträge zu lesen.