Eisenbahnabschnitt von grenzüberschreitender Brücke zwischen Russland und China wird im März fertig

  • Russland und China bauen eine Brücke über den Amur, um eine Verbindung zwischen der chinesischen Stadt Tongjiang und der Jüdischen Autonomen Oblast Russlands zu schaffen. Laut der Regierung der russischen Verwaltungsregion soll der letzte Abschnitt der Eisenbahnbrücke im nächsten Monat abgeschlossen sein.

    Die Brücke gilt als der letzte Teil des lang erwarteten Infrastrukturobjektes, der den Fernen Osten Russlands mit dem Norden Chinas verbinden soll. Die 2.209 Meter lange Brücke zwischen dem russischen Ort Nischneleninskoe und Tongjiang (Provinz Heilongjiang) wird die erste Eisenbahnbrücke zwischen den beiden Ländern sein. China hat den Bau seines Teils der Brücke bereits abgeschlossen.

    Russland plant, Eisenerz, Kohle, Mineraldünger, Holz und andere Güter über die Eisenbahnbrücke nach China zu exportieren.

    Nach 28 Jahren Verhandlungen begann der Bau der grenzüberschreitenden Brücke offiziell im Jahr 2016. Die neue Brücke und die zu diesem Projekt dazugehörige Infrastruktur werden mehr als 300 Millionen US-Dollar kosten und 19,9 Kilometer an Straßen umfassen. Etwa 6,5 Kilometer stellt der chinesische Teil und die restlichen 13,5 Kilometer der russische Teil der Strecke dar, so die chinesische Nachrichtenagentur CNS. Die Länge der Haupthängebrücke wird rund 1.300 Meter und die Breite 14,5 Meter betragen.

    Der Autobahnabschnitt der Brücke soll ebenfalls in diesem Jahr fertiggestellt werden. Die Verkehrskapazität soll voraussichtlich drei Millionen Tonnen Fracht übersteigen und bis 2020 von 1,48 Millionen Menschen pro Jahr genutzt werden. Die Brücke wird den Handel zwischen den beiden Ländern erheblich erleichtern, da die Strecke rund 3.500 Kilometer kürzer sein wird, als die aktuellen Fahrten durch andere Routen. Bis 2020 soll sich der Frachtumschlag von 300.000 auf drei Millionen Tonnen verzehnfachen.

    Quelle: https://deutsch.rt.com/asien/8…eitender-brucke-zwischen/