Beiträge von JumpIntoDeath

    hatte noch den vorherigen Stand im Kopf ... wo die schriftliche Begründung noch nicht draußen war.


    Ich hoffe jedoch, dass das Bundesverfassungsgericht das Verfahren nicht einfach ablehnt (http://www.heise.de/newsticker…d=10253328&forum_id=96288 inkl. http://www.buskeismus.de).


    *schüttelt nur den Kopf*


    Andererseits weist ein anderer User in seiner Bemerkung (http://www.heise.de/newsticker…d=10253591&forum_id=96288) darauf hin, dass heise.de ein Verlag ist und somit das zugehörige Forum das Verbreiten von Inhalten in "pressemäßier Weise" zulässt und in der Presse ist das ja üblich, dass die "Beiträge" alle rechtlich geprüft werden müssen usw. usf.


    Bleibt nur die Frage ... inwiefern betrifft das nun "normale" Forenbetreiber?

    Hab ich auch schon von gehört.


    Einerseits wurde aber dem Forenbetreiber eine Frist von 24h eingeräumt (ich hoffe, das wird noch erweitert auf ein paar Tage) ... andererseits steht da noch die freie Meinungsäußerung im Wege und zusätzlich ist da noch so ein Punkt mit Unzumutbarkeit für den Admin, vor allem bei so großen Sites. Sowohl finanziell als auch vom Aufwand.


    Aber ersteinmal abwarten ... und hoffen ...

    bei sowas überlegt man zum Selbstjustizler zu werden.



    ich meine ... schon irre ... wenn man den Punkt auf der Karriereleiter erreicht hat, kann man Scheiße bauen, und bekommt dann auch noch Geld hinterhergeworfen (Abfindung, Gehalt im Voraus,...), wenn man nicht gerade gegen gewisse Gesetze verstößt.


    Und das ist dann unsere Gesellschaft, ja? ... schon erbärmlich.

    junge Welt ... lese ich nicht ... aber ich lese eh kaum Zeitung. Verändert die junge Welt denn diese Welt? Vermutlich schreiben sie nur und glauben damit etwas zu bewegen ... so wie all die anderen Zeitungen. Reicht aber vermutlich nur für Karikaturen-Zwiste und Klatsch-Skandale. Kriege hat damit noch niemand beendet ... oder Konflikte gelöst. Ich bin resigniert, ich gebe es zu.


    Star, wie sollte denn deiner Meinung nach die junge Welt Nachrichten präsentieren? unvoreingenommen? politisch gefärbt? kühl oder engagiert?


    Wenn man es zu nüchtern betrachtet, ist jede Meinungsäußerung, und ist sie noch so rechtswidrig, ja eine freie Meinungsäußerung (die natürlich dennoch Folgen hat).


    Antisemitismus, Antizionismus, Antifaschismus, Antiamerikanismus, Antiimperialismus, Antikapitalismus, Antisozialismus, Antikommunismus ... alle sind so sehr Anti ... woFÜR waren wir eigentlich gleich noch mal? öhm .. tja ... keine Ahnung ... aber gegen dieses und jenes sind wir schon einmal! Und die Welt (auch in der Presse) verliert sich im Bemäkeln und vergisst zu Erschaffen. Das find ich schade, aber in meiner Resignation befürchte ich die Unfähigkeit des Menschen, selbst Verantwortung zu übernehmen.


    Und so schreiben welche "wir wollen diese Verantwortung nicht (nur für den Fall, dass jemand auf die Idee kommen könnte uns zu belangen)" sinngemäß. Alles ist scheiße und keiner will's gewesen sein, und keiner macht was dagegen. Na dann bleibt es eben alles so scheiße wie's ist. So ist die Welt.


    Jump


    - Hin und wieder stelle ich mir vor auf dem Mars zu sitzen, wenn ich von dort Ausblick auf die Erde habe, und so erlebe ich am Abend des Marstages einen Weltuntergang. -

    wem gehören die Länder?
    demKroatien ... das ist einfach nur ein Schreibfehler
    und bei jw denke ich immer an "Jugendweihe"


    Demokratie, die Macht geht vom Volke aus oder so. Das heißt aber wohl nicht, dass das Volk die Macht hält. In der Demokratie hat jeder das Recht zu wählen (nicht jedoch, dass das groß etwas ändert ...).


    Vielleicht sollte man dann mal von "echter" Demokratie reden oder so *ggg*

    Sterne entfernt


    ZPA-Berlin


    JumpIntoDeath kommentiert: "Die Sterne sind mir nicht bekannt gewesen. Unbesonders glaubte ich mich, versteckte mich gar und erregte trotzdem Aufmerksamkeit." Sockenhersteller stritten ihre Beteiligung an Sternentfernung ab, wobei dennoch nicht klar ist, ob nicht die Vermutungen der WPA-Bautzen begründet seien.


    Was unserem Reporter-Team jedoch auffiel war der Fakt, dass JumpIntoDeath bei seinem Kommentar zwei Paar Socken trug und aus diesem Grunde keineswegs zu frieren schien. Mit ruhigen Worten erklärte er, dass er kein Interesse an der Sockenindustrie habe.


    Wir meinen:


    "Der ist 'ne ganz unberechenbare Socke!"

    das ist nichts Neues ... so wie ich das sehe, stand das Aus schon seit mind. einem Jahr fest. Man hat es ja auch gemerkt ... sie haben das Gebäude ja kaum gepflegt und das ist auch immer noch von einem Bauzaun umgeben (wie schon seit ... was weiß ich ... 3 Jahren?). Hat zwar irgendwie historischen Wert ... aber ist ja Osten ... ;o(


    Jump

    Code
    1. Database error in WoltLab Burning Board (2.3.3): Invalid SQL: INSERT INTO bb1_sysmail_mails


    hört sich danach an, als würde jemand eine Mail einfügen wollen ... was theoretisch aufgrund des Mail-Plugins/Hacks funktionieren sollte ... aber aus einem Grund, nämlich der Mail ... einen Fehler verursacht, der tatsächlich wirksam das System beeinträchtigt.


    Empfänger dieser Mail ist offenbar Mara

    Code
    1. To: mara@kontromisslos.de"


    und der Inhalt:

    Code
    1. Content-Type: image/jpeg;\r\n name=\"gxj.jpg\"

    ein Bild.


    Verursacht wird dieser Fehler durch ein Apostroph in der Betreffzeile der Mail, welche durch das Mail-Plugin nicht ordentlich umgeformt (escaped) wurde (was schon ein bißchen peinlich ist, wofür aber wohl kein hier zuständiger Techniker Verantwortung trägt, sondern einzig der Programmierer dieses Plugins/Hacks)


    (Diesen Hinweis könnte man dem Programmierer zukommen lassen ... oder einen Programmierer bitten, diesen Fehler zu beheben. Darüber hinaus sollte man irgendwie diese eingehende Mail aus dem Speicher entfernen, denn vermutlich ist das immer die selbe also wirklich die identische, nicht jedes Mal eine neue.)


    btw: ich bekomme diese Meldung auch regelmäßig ... wie theoretisch jeder Besucher (oder er hat verdammt viel Glück, was ich bezweifle)


    Gruß, Jump

    ich weiß nicht warum aber aus
    "Merkel will nicht ins Kanzleramt"
    kommt mir komischerweise der Gedanke, dass ein großer Haufen Geld aufgewandt wird, um ein "Kanzlerinnenamt" zu schaffen. 72 Millionen Euro werden für das Gebäude an eine Firma xyz gegeben, welche daraufhin 500.000 Euro ausgibt, um das Kanzleramt in "Kanzlerinnenamt" umzubenennen. In Anlehnung an Stars besonderen aber dennoch recht unleserlichen alternativen Weg, was ja die Regierung noch nie gestört hat, dass etwas total unpraktikabel ist, könnte es auch "Kanzler_inamt" heißen.


    Gruß, Jump

    Zitat

    Original von fratzmaus:
    Rache ist die größte Dummheit, die einer begehen kann, weil er (sie) sich selbst dabei am meisten schadet - letztlich steht man alleine da

    Leider wahr


    Zitat

    jump kann nicht einerseits von Foren-Frieden reden und andererseits bestimmte User ausschließen.

    Doch, denn das schließt sich nicht aus. Nur weil ich mit jemandem Frieden schließe, lade ich ihn nicht ein (man betrachte das im übertragenen Sinne)


    Zitat

    Dummerweise stand dann ganz Kontro als Nappel-Forum da, das übrigens ist auch der Grund, dass ich mich jetzt lieber hier auslasse. Der zweite Grund ist der, dass ich momentan zynix keine Unterhaltung bieten will, nee, das gönne ich denen nicht.

    Stand es? Das war sicher nicht beabsichtigt (also zumindest nicht von mir)



    Tatsächliche Überlegung war: Das Forum hat sich in seiner äußeren und inneren Struktur gefestigt, es erklärten sich zwei Menschen bereit das Impressum zu stellen und die Situation war generell ziemlich ruhig. Fakt ist, dass ein Forum geöffnet werden muss, damit sich neue User anmelden können. Ziel war nicht, User des Kontros abzuwerben (in Anbetracht unserer starken Meinungsverschiedenheiten, hatten wir eher als Ziel, die User des Kontromisslos fernzuhalten - das gestehe ich ohne jegliche Reue, denn es ist mein gutes Recht, für ein privates und vor allem abgeschlossenes Forum meine User selbst auszusuchen).


    Zitat

    und man hätte es robert endlich gezeigt...nicht wahr?

    Mit der Öffnung? Ehrlich gesagt wäre es mir lieber gewesen, wenn ahas es hier gar nicht erwähnt hätte, weil ich genau wusste, wenn es hier erwähnt würde, würde dieser Vorwurf folgen. Im Grunde wollte ich das Forum öffnen, ohne eure Kenntnis, so dass es als eigenständiges Forum weiterlebt und nicht gerade auf so plumpem Wege in die Aufmerksamkeit rückt (sorry, ahas, aber so sehe ich das. Ist kein Vorwurf und nun sowieso zu spät.)


    Zitat

    werft mir ruhig vor, dass ich spinne und /oder verfolgungswahn habe...aber ICH sehe das genau so!


    Es ist in diesem Fall das erst Mal, dass ich mich derart quer stelle - nichtmal CW konnte das bewirken und da schreibe ich ab und zu auch heute noch.


    Diese Einstellung ist sicher nicht verwerflich und das wird dir wohl keiner übelnehmen, dass du diese Sichtweise hast und vertrittst.

    Zitat

    Und diese Aktion jetzt, ist mir mehr als peinlich.

    Mir nicht.


    Noch ein paar Worte in eigener Sache: Wir haben unterschiedliche Ansichten über Vergangenes und ich bezweilfe, dass sich das einfach so legen wird ... und ich bezweifle auch, dass sich da irgendwo ein Kompromiss finden lässt (das Forum heißt ironischerweise passend fast Kompromisslos).


    Dir, Mara, danke ich für deine offenen Worte ... und ich hoffe, dass du meine Anmerkungen in Erwägung ziehst. Ich verfolge keine bösen Absichten. Ich habe das Board nicht gegründet, um dem Kontromisslos zu schaden, sondern lediglich um denen, die eine Alternative suchten, eine zu bieten. Es gibt kein Exklusivrecht gegenüber Usern. Ein User darf schreiben wo er will.


    Und um genau zu sein, habe ich mir nie Mühe gemacht, hier Werbung für mein Forum zu machen, (das war an erster Stelle übrigens Robert) Im Grunde sollte es ja jeder wissen, dass schlechte Publicity gute Publicity ist (mich kotzt dieses Prinzip an, aber schlechte Publicity ist äußerst schwer zu verhindern, vor allem wenn Robert am Agieren ist). Ehrlich gesagt, wollte ich gar keine Publicity. Ich bin Minimalist. Im Grunde will ich nur meine Ruhe.


    Rache schadet einem im Grunde nur selbst. Ich habe keinerlei Rachegefühle. Es bereitet mir keine Genugtuung, wenn es jemandem körperlich oder seelisch schlecht geht.


    Oft genug zweifeln wir an guten Motiven, weil wir davon ausgehen, dass es immer ein niederes Motiv gibt, welches dahinter steht.


    Beispiele: Männer helfen Frauen nur, damit sie sie ins Bett kriegen können. Ein Lob ist ein Manöver um seine eigene Position zu stärken oder ein schändliches Verhalten zu tarnen. Und ein Hinweis und Kritik ist stets nur dazu gedacht, herabzuwürdigen.


    Diese Beispiele sind in dieser Form gänzlich falsch. Nicht alle, nicht immer - sprich: nicht unbedingt. In unserer Gesellschaft passieren die Tugenden nur noch in der Fiktion: In Spielfilmen, in Büchern oder in Träumen. (Ausnahme ist wohl noch die Liebe/starke Zuneigung/Bewunderung).


    Aber das wird wieder zu generell und ich schweife ab.


    Was ich sagen will: Feindseligkeit lag nie in meinem Interesse. Mir liegt nichts an Fehden, Krieg und Streitereien bis auf's Blut und auf die Knochen. Meinungsverschiedenheiten sollten sich nicht auf die Gemeinschaft auswirken und privat geklärt werden. Leider setzt das Beherrschung und Vernunft voraus.


    Ich erinnere mich an einen 2-Stunden-Chat mit Robert, bei dem wir unter anderem über Urheberrechtsverstöße diskutierten, inwiefern ein Plagiat denn gleichberechtigt (Roberts Ansicht) oder schlimmer (meine Ansicht) zu einem/als der "Diebstahl" (das unerlaubte Veröffentlichen, mit Anfügen des Künstlers) ist. Unsere Ansichten waren nicht vereinbar. Fraglos ist, unabhängig von der Wertigkeit, beides unrecht. Keine Ahnung, ob dieses Gespräch heute noch genauso laufen würde ... wie dem auch sei.



    Schlussteil:
    Ich befinde mich nicht im Krieg mit euch. Wie Mara schon für sich feststellte, gab es in letzter Zeit wenig Themen, zu denen man sich engagieren konnte. Zugegebenermaßen habe ich Themen, die mich interessierten, in meinem Forum eröffnet und nicht hier. Ist, denke ich, aber ziemlich natürlich. Und ich bin gegen Doppelpostings ;o) Ich hoffe jedoch, dass sich die Wogen vielleicht irgendwann wieder glätten und man zu einer friedlichen Koexistenz übergehen kann. Die meisten werden so oder so ihre Meinung für sich finden, ich wollte mit meinem Beitrag keine Meinung einbleuen ... sondern nur schildern, wie ich einige Dinge hier sehe ...


    bitte ersteinmal verdauen ...


    Gruß, Jump


    P.S.: Man möge mir bitte sprachliche oder inhaltliche Verwerflichkeiten verzeihen und sie als nicht böswillig lesen, denn ich meinte sicher nichts böswillig.

    moment ... bei umgarnen ... liegt da die Betonung auf der ersten oder auf der zweiten Silbe? (ist wie mit umfahren = a) um etwas herum fahren , b) etwas/jemanden anfahren)

    Und das zum Beispiel kann ich nicht so recht verstehen, wenn du all die Dinge, die du brauchst, in anderen Foren findest - was tust du dann hier? Nicht dass ich dich vertreiben möchte, aber ich bemühe mich wirklich, freundlich und höflich zu sein und die anderen Forenmitglieder mit Respekt zu behandeln. Und ich gebe es zu: Ich bin mit der Reaktion, die auf mein Verhalten entsteht, nicht zufrieden. Aber ich habe keine Chance etwas zu verbessern, weil niemand eigentlich sagt, was er denn von mir erwarten würde.


    Ahas, ich hatte gehofft, dass du mir mal zu verstehen gibst, was dich eigentlich an meinem Verhalten stört, aber dir scheint es nicht besonders wichtig zu sein, denn Verständnis kriegst du möglicherweise von genügend anderen Leuten in genügend anderen Foren?


    Ahas, ich denke, ich habe mich sehr bemüht, höflich zu sein, keine Anschuldigungen verlauten zu lassen, sondern lediglich mit anderen Perspektiven in dieses Forum zu kommen, meine Meinung zu vertreten, so wie du es auch tust, um damit das allgemeine charakterliche und argumentative Spektrum zu erweitern.


    Bitte erkläre mir, was ich in deinen Augen falsch mache und bitte ... beziehe dich auf aktuelle Dinge ... bleibe sachlich und fair. Das wäre wirklich schön. Und bitte sieh es als Bitte und nicht als Forderung. Ich fordere nicht.


    Du wolltest ein Miteinander. Ist das noch aktuell?


    Vielleicht ist genau das das Problem, ahas, ich nehme dich eigentlich immer ernst.


    Jump

    ich sehe eigentlich kein Problem darin, wenn mehrere einer Meinung sind ... solange man nicht (aus mir unerfindlichen Gründen) den anderen auf diese Meinung reduziert. Ein Mensch ist nicht die Meinung, die er vertritt ... sondern viel mehr die Handlungen, die er "begeht".


    Das Robert seinen Unmut über das Forum äußert, finde ich noch nicht verwerflich, das Abschalten eher. Ich denke aber auch, dass ein Forenbetreiber hin und wieder Motivation braucht, vor allem wenn er solange Energie in ein Forum steckt und zum Schluss dann soviel bleibt, dass man sich fragt, wozu das alles. Das ist natürlich schade, aber auch daran kann man etwas ändern.


    Jump
    - Unruhestifter und Stänkerer -